27.03.2018

Fip auf der Energiemesse

Fip erstmalig auch mit Strom und Gas auf der Energiemesse vertreten

Auch in diesem Jahr ist Fip auf der Energiemesse im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK) bei der Deutschen Bundesstiftung Umwelt in Osnabrück vertreten. Am 7. und 8. April finden Sie uns wieder vor Ort im Energiesparforum.

Seit mehr als 13 Jahren öffnet die Energiemesse Osnabrück einmal jährlich ihre Pforten und bietet damit die Informationsplattform für zukunftsorientierte Energie. Über 50 Aussteller informieren an zwei Tagen kostenlos über Neuheiten und Lösungskonzepte rund um die Energieerzeugung und Energieeffizienz.

Fip gehört zu den regelmäßigen Ausstellern auf der Messe und stellt sich den Anfragen der Verbraucher, wenn es um die neuesten Entwicklungen bei der Öl-Brennwerttechnik geht. Dazu gehören auch die Vorteile einer Hybridheizung.

Eine Hybridheizung kombiniert also immer mindestens zwei Energieträger, etwa Heizöl mit Sonnenenergie oder mit Kaminholz. Mit einer solchen Kombination leisten Ölheizungsbesitzer auf einfache Weise einen Beitrag zur Energiewende. Und darin sind sie Spitze: Moderne Öl-Brennwertgeräte werden überproportional oft mit Solaranlagen kombiniert.

Das Grundprinzip einer Hybridheizung ist einfach


Wann immer erneuerbare Energien zur Verfügung stehen, werden diese genutzt. Wenn sich aber die Erneuerbaren einmal nicht erneuern können, weil etwa die Sonne nicht scheint, springt automatisch und zuverlässig die Ölheizung ein.

Erstmalig werden in diesem Jahr auch Mitarbeiter unseres neuen Geschäftsfeldes für Gas- und Strom am Stand informieren.