29.10.2018

Hybridheizung: Die „Richtige“ für Sie!

Ihr Wohlfühlklima an kalten Herbsttagen


Die Tage werden kürzer, die Nächte länger und die Temperaturen sinken. Und Sie sehen dem Eintreffen des Herbstes entspannt entgegen, denn Sie wissen, Sie haben mit Ihrer Hybridheizung die „Richtige“ ausgesucht.

Die „Richtige“ unterscheidet sich in den Facetten der Heizungstechnologie, die moderne Hybridheizsysteme den Verbrauchern zunehmend eröffnen. Wer über eine Hybridheizung nachdenkt, sollte sich neben dem Preis auch über die enormen Einsparmöglichkeiten erkundigen, die die Systeme bei den Heizkosten bieten.

Ölheizung und Solarthermie


Den ganzen Sommer über konnten Betreiber einer Ölheizung in Kombination mit Solarthermie Ihren Bedarf mit Sonnenenergie decken. Über die Sonnenkollektoren wurde die solare Wärme für die Zubereitung des warmen Wassers genutzt. Aber auch im Winter kann durch die Nutzung von Sonnenkollektoren ein nicht unerheblicher Teil der Energie für Warmwasser und die Heizungsunterstützung bereitgestellt werden.

Ölheizung mit Solarthermie und Kaminofen


Eine intelligente Kombination ist die Betreibung einer Solarthermie-Anlage im Zusammenwirken mit einem Kaminofen mit Wassertasche, der in das Heizungssystem integriert wird. Der Kamin verfügt – wie die Solarthermie-Anlage – über einen Wärmetauscher, sodass rund zwei Drittel der durch das Holz produzierten Wäre dem Pufferspeicher zugeführt werden kann.
Nicht nur die Ölheizung wird durch die Kombination mit Solarthermie und Kaminofen geschont, da sie deutlich weniger anspringen muss, auch der Heizölverbrauch mindert sich spürbar. So werden Emissionen gemindert und die Umwelt geschont. Für eine Öl-Hybridheizung können entsprechend auch Fördermittel beantragt werden.

Moderne Heizungstechnologie für Brennstoffe von morgen


Als Energieträger bietet sich für eine moderne Hybridheizung das Premiumheizöl Aral EcoPlus an. Das Aral HeizölEcoPlus wurde speziell für die hocheffiziente und energiesparende Öl-Brennwerttechnik und Niedertemperaturkessel (NT-Kessel) entwickelt. Durch die besonders saubere Verbrennung von Aral HeizölEcoPlus werden die Schadstoffemissionen auf ein Minimum reduziert. Gleichzeitig wird die Lebensdauer Ihres Heizsystems erhöht.

Und: Wer in eine moderne Öl-Heizungsanlage investiert, wird auch in Zukunft nicht auf
dem Trockenen sitzen. Eine Treibhausgas-minderung soll mit den so genannten E-Fuels realisiert werden. Die synthetisch erzeugten Brennstoffe sollen dann die fossilen Brennstoffe ersetzen.