03.11.2021

Die neue Ölheizung

Eine Modernisierung, die sich wirklich rechnet! Denn eine Ölheizung hat viele Vorteile.


Neue Ölheizung

Die Kosten für Ölheizungsbetreiber, die eine Modernisierung mit einem Öl-Brennwertkessel planen, halten sich im Rahmen. Sowohl bei der Modernisierung als auch hinterher.

Entgegen anderslautender Aussagen dürfen Ölheizungen auch nach 2025 weiter betrieben und modernisiert werden. Mit der bewährten und zuverlässigen Brennwerttechnik lässt sich der Brennstoffbedarf bereits jetzt um bis zu 35 Prozent senken. Denn das Sparen fängt direkt nach dem Einbau an. Und selbst der Einbau hält sich im Gegensatz zum Umstieg auf ein anderes System finanziell in Grenzen. Auch wenn es für die Umstellung auf andere Energien oftmals verlockende Austauschprämien gibt: Die Modernisierung mit Brennwerttechnik ist oft am günstigsten; die Investitionskosten holen Sie durch den geringeren Heizölverbrauch wieder rein. Mit einer neuen Ölheizung werden zudem auch die Wartungs- und vor allem Reparaturkosten minimiert. Durch den Einsatz unseres TÜV-geprüften Premiumproduktes Aral HeizölEcoPlus erreichen Sie eine saubere Verbrennung einhergehend mit erheblicher Steigerung der Wärmeleistung Ihrer Öl-Brennwertheizung. Alles in allem also ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Eine moderne Ölheizung garantiert mobile Wärme und damit ein unabhängiges Heizen. Im langfristigen Vergleich ist Heizöl ein preiswerter Energieträger. Betrachtet man die Brennstoffkosten pro Kilowattstunde (bezogen auf den Brennwert) zeigt sich, dass Heizöl im Vergleich zu anderen Heizenergien zu den günstigsten Alternativen zählt. Sie können attraktive Marktphasen zum Einkauf nutzen und so je nach Tankgröße mehrere Jahre von Ihrem Heizölvorrat profitieren, zumal der Energievorrat durch den Einsatz der hocheffizienten Öl-Brennwerttechnik natürlich länger hält. Der Energievorrat im Heizöltank gibt Ihnen ein gutes Gefühl der Sicherheit.

Die Forschung arbeitet an vielversprechenden alternativen Kraft- und Brennstoffen. Das ist das Öl für morgen und wird entweder aus biologischen Abfallprodukten oder aus CO2 und grünem Wasserstoff hergestellt. Die Öl-Brennwerttechnik erhält somit eine klimaneutrale Perspektive.

Und bis es soweit ist, haben Sie die Möglichkeit, durch die Kombination mit erneuerbaren Energien das Heizen besonders effizient und umweltfreundlich zu gestalten. Die Öl-Brennwerttechnik ist dafür ein idealer Partner. Ein Klassiker ist die Kombination mit Solarenergie. Das Grundprinzip einer solchen Hybridheizung ist einfach: Wann immer erneuerbare Energien zur Verfügung stehen, werden diese genutzt, ansonsten springt automatisch und zuverlässig die Heizung an. Für die Einbindung regenerativer Energien gibt es nach wie vor staatliche Fördermittel.

Das Interesse am Smart Home, also der Vernetzung der Technik im eigenen Haus, nimmt stark zu. Dieser Trend ist längst im Heizungskeller angekommen und auch die Einbindung der Ölheizung und der Tanktechnik ins vernetzte Heim wird inzwischen zum Standard.