03.11.2021

Zweite Stufe der CO2-Bepreisung tritt am 1. Januar 2022 in Kraft

Zum 1. Januar 2022 tritt die zweite Stufe der CO2-Bepreisung in Kraft.

Davon betroffen sind im Wärmemarkt auch die Energieträger Erdgas und Heizöl. Dabei wird der Preis der CO2 Emissionen je Tonne von bisher 25 Euro auf zukünftig 30 Euro ansteigen.

Für den Heizölverbraucher bedeutet das einen Anstieg der gesetzlichen Abgabe hierfür um ca. 1,60 Cent pro Liter inklusive Mehrwertsteuer.
Einsparen kann das jeder, der noch im aktuellen Jahr tankt. Wie in der Vergangenheit ist  das Datum der Lieferung entscheidend.

Denken Sie bitte daran, frühzeitig Ihren Heizölbestand zu prüfen und zu bestellen.

Mit unserem Spitzenprodukt Aral HeizölEco tanken auch Sie Ihre „Wärme auf Vorrat“. So können Sie dann den Winter ganz entspannt genießen.